Esssener Krippenland

Grußworte ( ⇒ Oberbürgermeister )

Dank des Projektes „Essen.Krippenland“ können Besucherinnen und Besucher in der Essener Innenstadt, aber auch in vielen Kirchen unserer Gemeinden in jedem Jahr eine im Ruhrgebiet einzigartige Krippenausstellung erleben. An zahlreichen Standorten bieten sich den Betrachtern wunderschöne, liebevoll gestaltete Krippen verschiedenster Machart dar. Wie viel Mühe, wie viel künstlerisches und handwerkliches Geschick steckt in jeder Szenerie, jeder Figur! Es lohnt sich, inne zu halten und genau hinzuschauen. Jede Krippe erzählt auf ihre ganz eigene Weise die Frohe Botschaft: „Gott ist Mensch geworden.“

Die Stadt Essen, die Kirchen, eine ganze Reihe von Unternehmen und weiteren Organisationen und viele Einzelpersonen haben sich engagiert, um diesen besonderen Akzent inmitten der Advents- und Weihnachtszeit zu setzen. Krippen bringen den Menschen die Weihnachtsbotschaft nahe – auch ohne Worte. Möge „Essen.Krippenland“ inmitten des weihnachtlichen Trubels zur Besinnung auf diese Botschaft beitragen.

Marion Greve
Superintendentin des Kirchenkreises Essen

Dr. Jürgen Cleve
Stadtdechant

Irmenfried Mundt Dr. Jürgen Cleve

 

Liebe Essenerinnen und Essener, liebe Gäste unserer Stadt,

"ESSEN.KRIPPENLAND. - Engel weisen den Weg" erinnert uns auch in diesem Jahr an den christlichen Ursprung des Weihnachtsfestes. Seit Jahren zieht die Essener Krippenlandschaft Besucher aus nah und fern in unsere weihnachtlich-festliche Stadt.

In rund 80 Kirchen in der ganzen Stadt und auf dem Krippenweg durch die Essener City, in Banken, in den Schaufenstern des Einzelhandels und auch im Rathaus gibt es unterschiedlichste Krippen zu sehen. Herzstück und besonderer Anziehungspunkt von ESSEN.KRIPPENLAND. ist alljährlich die Krippenausstellung in der evangelischen Marktkirche, in der die Krippentradition des jeweiligen Gastlandes der Essener Lichtwochen gezeigt wird.

Traditionell weist in der Innenstadt der Goldene Engel, das Markenzeichen von ESSEN.KRIPPENLAND., den Weg zu allen Stationen des Krippenweges. Ich danke allen Mitwirkenden, die mit ihren Krippen viel Freude bereiten. Mein besonderer Dank gilt dem Ökumenischen Arbeitskreis ESSEN.KRIPPENLAND., der sich auch zur Aufgabe gemacht hat, dass Krippen aus Kirchen, die nicht mehr genutzt werden, nicht verloren gehen. Gerne habe ich daher die Schirmherrschaft für das Krippenland übernommen.

ESSEN.KRIPPENLAND. lädt Sie ein, sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest.

Ihr
Thomas Kufen

Oberbürgermeister der Stadt Essen

Thomas Kufen

⇐| zurück⇑| nach oben