Esssener Krippenland

Kardinal-Hengsbach-Platz

Adresse  Kardinal-Hengsbach-Platz , Essen

1 Im hektischen Treiben der Innenstadt anhalten und zur Ruhe kommen: Das können die Besucher des Kardinal-Hengsbach-Platzes beim Betreten des ruhigen Areals mit Adveniat-Kerzenziehhaus und der Krippenlandschaft.

Die Krippe ist statisches Theater. Seit dem 16. Jahrhundert erzählen Darstellungen der Landschaft und der Personen lebendig vorn Geschehen der Heiligen Nacht. Ursprünglich in Kirchen und Adelshäusern aufgestellt, wurden die Krippen zur Mitte des 18. Jahrhunderts zunehmend zum Bestandteil des Weihnachtsfestes im Familienkreis. Nicht zuletzt die Möglichkeiten zur Massenproduktion förderten im 19. Jahrhundert die Verbreitung der Hauskrippe.

Die Figuren dieser Krippe des Essener Weihnachtsmarktes stammen aus einem Ausschneidebogen des frühen 19. Jahrhunderts. Als Kupferstich vervielfältigt, konnten die Figuren ausgeschnitten und ausgemalt werden.

Adventszeit und Krippensaison werden mit einem ökumenischen Gottesdienst an der Krippenlandschaft festlich begonnen. Alle sind eingeladen, für einen Moment aus der beginnenden Weihnachtshektik auszusteigen, um sich gemeinsam auf die kommende Adventszeit einzustimmen. Als Symbol der Hoffnung erhält jeder Gottesdienstbesucher eine Kerze.

Aufstellzeit: 26.11.2016-06.01.2017

⇐| zurück⇑| nach oben