Esssener Krippenland

St. Gertrud

Adresse  Rottstraße 36, 45127 Essen

14 Mittendrin

Ihren Ursprung hat St. Gertrud vermutlich als Kapelle außerhalb des Burgfrieds, auf dem Essener Marktplatz. Inzwischen blickt die Pfarrei auf eine über 750jährige Geschichte zurück. Die Krippe mit den bekleideten Gliederfiguren, die aus unterschiedlichen Krippen der aufgelassenen Gemeindekirchen der heutigen Pfarrei zusammengestellt ist und deshalb auf proportionale Harmonie verzichtet, ist längst nicht so alt. Am Taufstein aufgebaut weist sie auf Christus als Quell des Lebens hin und ist außerdem auch bei geschlossener Kirche durch das Glasportal zu erkennen.

LEIHGEBER:
St. Gertrud

Aufstellzeit: 1. Advent bis zum Fest der Darstellung des Herrn (2. Februar)

Besuchszeit: vor und nach den Gottesdiensten sowie nach Vereinbarung (Abstimmung im Pfarrbüro)

⇐| zurück⇑| nach oben