Esssener Krippenland

Auch in diesem Jahr sorgt die Aktion ESSEN.KRIPPENLAND wieder für interessante und besinnliche Momente zur Weihnachtszeit. Ob im Rathaus, in Banken, Kirchen und Geschäften: an insgesamt 20 Standorten in der Essener Innenstadt stehen über 50 Krippen, an deren Vielfalt und Schönheit sich die Besucher erfreuen können. Herzstück ist die Ausstellung in der Marktkirche.

Vor dem Hintergrund des diesjährigen Endes des Ruhrbergbaus präsentiert sie Krippen, die auf unterschiedliche Art und Weise mit dem Thema Bergbau verknüpft sind. Holz, Kohle, Melanin und viele andere Materialien dienten zur Herstellung der Krippen und zeugen von der Verbundenheit mehrerer Bergmannsgenerationen zur Weihnachtsgeschichte. Ob große Krippenlandschaft mit Bergbauschacht oder kleine Margarinekrippenfiguren, die in den frühen 50er Jahren gesammelt wurden, der Besucher wird mit Details überrascht, die nun das Ende des Bergbaus im Ruhrgebiet begleiten.

Auch an den 20 Standorten in Geschäften, Schaufenstern und Kirchen in der Innenstadt sind weitere Krippen mit und ohne Bergbauhintergrund zu finden. In ihnen zeigt sich auch eine Krippenvielfalt, die sich durch bergbautypische Materialien, regionale Stilrichtungen oder künstlerische Fertigkeiten auszeichnet.

Angaben über die verschiedenen Krippen werden ständig aktualisiert. Bei einigen Standorten haben wir noch die alten Bilder zur Einstimmung auf die Adventszeit belassen.

TERMINE
⇒| VERANSTALTUNGEN

⇐| zurück⇑| nach oben